Es gibt unterschiedliche Traditionen, die sich im Laufe der Jahre für die Osterfeier in den Abruzzen aufrechterhalten haben. Insbesondere werden wir Ihnen davon die wichtigsten und meist faszinierenden Festlichkeiten, welche des Osterfest Charakterisiert haben, vorschlagen.

Sulmona ist die Stadt der Grossveranstaltungen für Ostern. Diese haben oft ihren Ursprung in alten Heiden welche anschliessend auf die christliche Tradition umgewandelt wurden. Der Karfreitag gibt die Möglichkeit zusammen mit seinen Priestern und einem 100 Mann Chor an der Prozession teil zu nehmen.

Ein besonderes gefolgtes Ereignis ist die “Madonna che scappa“, dieses Erlebnis erfolgt am Morgen des Ostersonntag. Gegen Mittag kann man in der Piazza Garibaldi die faszinierende Tradition der Madonna in Trauer sehen, welche zu dem auferstandenen Sohn Jesus Christus rennt um ihm das schwarze Gewand los zu befreien, dabei werden einige Tauben zum wegfliegen freigelassen.

Auch in der Stadt Chieti lässt die Prozession des toten Christus tausende von Besuchern aus allen benachbarten Regionen zu vereinigen ein. Interessant ist diesem Ereignis sind die Geigen die das Miserere von Selecchy spielen.

Darüber hinaus finden man das spirituelle Ereignis Sacra Spina in Vasto, die lebende Leidenschaft von Gessopalena und die Kreuzung der Guardiagrele.

Ebenfalls am Karfreitag in Atri, einer der interessantesten historischen Zentren von Mittelitalien, eine einmalige Möglichkeit an der Prozession des toten Christus teilzunehmen, anfangend von der Nachbar Kathedrale, werden Sie fortlaufend bis zu Ihrem Rückweg, wo Sie durch die Strassen der Altstadt Heimkehren.

Schon ab 4 Uhr morgens wird in der Stadt Teramo, die Prozession der heilige Mutter Madonna zelebriert, die mit grossen schmerz auf der Suche nach ihren toten Sohn und Messias ist, im Gedenken dieser erleben Sie diese tiefe Erinnerung.

Die Abruzzen zusammen mit den religiösen Traditionen, bietet eine Reihe von Veranstaltungen in vielen kleinen Städten und Museen, die von historischen Bedeutung sind, lernen Sie sie kennen.

Die Natur von dieser Region, zugelassen dass das Wetter mitspielt, bietet ebenfalls Spass für diejenigen die zu Ostern im Freien etwas Unternehmen möchten. Somit laden die ersten Sonnenstrahlen, entlang der Adria, zum Fahrrad fahren ein, welche auch gemietet werden können. Optimale Radwege im Wald und am Meer entlang erwarten Sie.

Bars, Restaurants und Hotels können Ihnen während Ihrem Aufenthalt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, religiösen-und kulinarischen Traditionen, zur Osterzeit näher bringen lassen.